Herbstfrühstück: Süßes Pflaumenbrot

Vor Kurzem sind wir unter die Brotbäckerinnen gegangen. Wir lieben ja Brot über alles und können es nicht leiden, wenn wir lesen, dass es dick machen und man besser darauf verzichten soll. Gibt es etwas Besseres als eine Scheibe kräftiges Bauernbrot mit Butter bestrichen? Pflaumenbrot 4

Wir haben heute daher ein Backrezept für ein Brot dabei, und zwar für ein süßes Pflaumenbrot. Es schmeckt herrlich! Es erinnert ein bisschen an Hefezopf. Schön fruchtig, aber nicht zuuu süß. Perfekt um mit Butter und Marmelade bestrichen zu werden oder um in den Kakao zu tunken. Pflaumenbrot 2Das Brot passt zu einem süßen Herbstfrühstück, aber auch zum Nachmittagskaffee. Unsere persönliche Lieblingskombi waren salzige Butter und ein Glas kalte Milch dazu. Köstlich!

Rezept für Süßes Pflaumenbrot
(für 1 Brot)

Ihr braucht:

350 g Mehl
15 g frische Hefe
150 ml lauwarme Milch
40 g Zucker
1 Prise Salz
50 g Butter, mehr zumEinstreichen
200 g entsteinte Backpflaumen

1. Zuerst das Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde hineindrücken. Die Hefe in die lauwarme Milch bröckeln und darin auflösen. Hefemilch in die Mehlmulde gießen und mit etwas Mehl verrühren. Abgedeckt an einem warmen Ort für ca. eine halbe Stunde gehen lassen.

2. Zucker, Salz und Butter hinzugeben und alles mit einem Handrührgerät mit Knethaken zu einem Teig verkneten. Die Pflaumen klein schneiden und unter den Teig kneten. Den Teig abgedeckt erneut an einem warmen Ort 1 Stunden gehen lassen.

3. Die Arbeitsfläche leicht bemehlen und den Teig darauf zu einer Kugel formen. Ca. 10 Minuten entspannen lassen. Dann den Teig länglich formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit Frischhaltefolie abdecken und nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen.

4. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und das Pflaumenbrot auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten backen. Nach dem Backen ein großes Stück Butter schmelzen, das Brot aus dem Ofen nehmen und mit der flüssigen Butter bestreichen. Danach vollständig erkalten lassen.

Das Rezept stammt aus dem Buch „Brot genießen“ vom Hölker Verlag.Pflaumenbrot 1Pflaumenbrot 3Zugegeben, die Zubereitung braucht zwar seine (Geh-) Zeit, aber wir versprechen, es lohnt sich. Backt am besten gleich 2 Brote, dann habt ihr einen hübschen Vorrat an leckerem Pflaumenbrot.

Habt einen wunderhübschen Sonntag!

Alles Liebe,

Kathrin & Maria